Reisen
/ Kursdetails

Wandern: Auf dem Viadukt-Wanderweg


Kursnummer 24B0CE101
Beginn Fr., 06.09.2024, 10:00 - 18:00 Uhr
Status Keine Online-Anmeldung möglich
Kursgebühr 163,00 €
Dauer 3 Termine
Kursleitung Volker Korth
Kursort Reiseziel, siehe Programm
,
Der Viadukt Wanderweg rund um Altenbeken ( Als 1-Etappe ca. 31km) ist eine gelungene Kombination aus früherer Eisenbahn Geschichte in dieser Region und Naturerlebnis am Tor zum Eggegebirge. Bei einer Wanderung über die gepflegten und gut markierten Wege eröffnen sich dem Wanderer immer wieder fantastische Ausblicke auf den mächtigen Eisenbahnviadukt. Äußeres Zeichen und Symbol der Verbundenheit Altenbekens mit der Eisenbahn ist der Bekeviadukt (1853), der am Ortseingang steht und mit 482 Metern Länge, 35 Metern Höhe und 24 Bögen als größte Kalksandsteinbrücke Europas gilt.
Natur - soweit das Auge reicht, herrliche Stille und saftige Wiesen unter den Füßen. Ein atemberaubend schöner Weg, seit 2009 „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“, mit abwechselnden Landschaften und herrlichen Fernblicken. „Der Deutsche Wanderverband hat den Viadukt Wanderweg seit 2009 durchgängig als "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" ausgezeichnet.“
Überdies gibt es eine eigens erstellte Stanzkarte, die an fünf Stationen entlang des Weges „entwertet“ werden kann. Bei kompletter Erwanderung winkt eine attraktive Urkunde mit Wandernadel. (Stanzkarte und Infos bekommen die Teilnehmenden von uns vor Ort).
Eine goldfarbene Brücke inmitten saftigen Grüns - Besonders in der Abendsonne ist Altenbekens Eisenbahnviadukt ein unvergessliches Motiv, das Fotografen fasziniert. Schon der Ausgangspunkt der Runde des Viadukt Wanderweges ist eine Attraktion: eine Güterzug-Dampflokomotive der Baureihe 044 aus dem Jahre 1941, die mitten in Altenbeken steht. Die Wanderung ist eingebettet in den sanft hügeligen waldreichen Landschaften rund um Altenbeken. Viadukt, Dampflokomotive, Rehbergtunnel oder das Dunetal und das Naturschutzgebiet Egge-Nord bei Durbeke sowie die schönen Naturquellen sind idyllisch eingefügt in eine der schönsten Mittelgebirgslandschaften Deutschlands und können auf dem mittelschweren Wanderweg abwechselnd bestaunt werden. Die Wanderung garantiert auf jedem Abschnitt ein einmaliges Erlebnis. Insgesamt sind es ca. 984 Höhenmeter auf den Etappen.
Die Anreise erfolgt am späten Freitagnachmittag in Eigenregie. Es können Fahrgemeinschaften gebildet werden.
An diesem Abend werden wir noch einen kleinen Gang machen und dann gemeinsam zu Abend essen. Am Samstag startet dann die erste Tagesetappe.

Info: Gesamtlänge: ca. 37 km; Bestehend aus 2 Tagesetappen. 1 Etappe Ostroute ca. 21,5 km 2 Etappe Westroute ca. 15,5 km
Charakter: überwiegend Naturwege, mittlere Steigungen. Schwierigkeitsgrad mittel, Stiefelkategorie 1-2, niedrigster Punkt 200 m (Beketal), höchster Punkt 362 m (Sommerberg)

Für Personen mit eingeschränkter Mobilität sind diese Wege nicht geeignet. Eine Grundkondition und Bewegungsfreude für die entsprechenden Tagesetappen sollte vorhanden sein. Die Teilnahme an der Wanderung erfolgt auf eigene Verantwortung.

Bitte Kursinfo beachten


Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.

VHS Reckenberg-Ems

Kirchplatz 2 | 33378 Rheda-Wiedenbrück
Fon 05242 9030-0
briefkasten@vhs-re.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
Montag bis Mittwoch  
Donnerstag
08.30 bis 12.30 Uhr
14.00 bis 17.00 Uhr
14.00 bis 18.00 Uhr