Politik, Gesellschaft, Umwelt

Workshop „Zuvielcourage“ – Argumentationstraining gegen Stammtischparolen, nach Prof. Dr. Hufer


Kursnummer N1AA110
Beginn Do., 29.10.2020, 18:00 - 20:15 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Jürgen Albrecht
Kathrin Kettling
Kursort
VHS im Stadthaus, Luise-Hensel-Saal
Kirchplatz 2, 33378 Rheda-Wiedenbrück
Hatten Sie schon mal Zuvielcourage? Oder trauen Sie sich oft nicht, sich einzumischen, wenn Mitmenschen durch verletzende Sprüche herabgesetzt werden? Das Künstler*innen-Duo „Zuvielcourage“ bietet einen bühnenreifen Crashkurs in politischer Einmischung. Mit einer Collage aus Szenen, praktischen Übungen und Gruppendiskussionen erhalten Sie das nötige Mundwerkzeug für eine mutige Gesprächsführung bei Alltagsrassismus und Diffamierungen. Gemeinsam finden und erproben Sie Kommunikationstechniken, mit denen Sie sich künftig leichter gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit positionieren können. – Eine Art geistige Notwehr, mit Humor und Eleganz. - Weil wir alle eine Portion „Zuvielcourage“ gebrauchen können.
Karin Kettling und Jürgen Albrecht sind Schauspieler, Theaterpädagogen und Antirassismustrainer und seit Oktober 2016 mit ihren Workshops und Theaterabenden bundesweit bei zahlreichen Verbänden und Initiativen engagiert. Sie folgen den Inhalten und der Struktur des Argumentationstrainings des Bildungswissenschaftlers Prof. Dr. Hufer.

Anmeldeschluss: 29.10.2020, 16.00 Uhr

Gefördert über das Bundesprogramm "Demokratie leben"!

Anmeldungen und nähere Informationen unter www.vhs-re.de, 05242 90 30-125 oder lorena.fast@vhs-re.de




Datum
29.10.2020
Uhrzeit
18:00 - 20:15 Uhr
Ort
Kirchplatz 2, VHS im Stadthaus, Luise-Hensel-Saal


VHS Reckenberg-Ems

Kirchplatz 2 | 33378 Rheda-Wiedenbrück
Fon 05242 9030-0
Fax 05242 9030-130
briefkasten@vhs-re.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
Montag bis Mittwoch  
Donnerstag
08.30 bis 12.30 Uhr
14.00 bis 17.00 Uhr
14.00 bis 18.00 Uhr