Politik, Gesellschaft, Umwelt

Der Garten als Biotop und Nahrungsquelle


Kursnummer M1RC101
Beginn Sa., 07.03.2020, 10:00 - 13:00 Uhr
Kursgebühr 8,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Matthias Schütz
Kursort
Haus der Kreativität, Vortragsraum
Lange Str. 87, 33378 Rheda-Wiedenbrück
Der Wandel von einer bäuerlichen Landwirtschaft zu einer umweltfeindlichen
und –zerstörerischen Agrarindustrie hat enorme Auswirkungen auch auf die Artenvielfalt von Flora und Fauna. So werden mehr und mehr die städtischen Grünflächen und Privatgärten zu biotopähnlichen Arealen, in denen noch eine gewisse Vielfalt an Pflanzenarten vorzufinden ist, was auch der Fauna und insbesondere den Insekten zugute kommt. Ziel des Kurses ist es, die Teilnehmer zu ermutigen, ihren Garten wieder zur eigenen Versorgung mit zu benutzen bzw ihn zum Biotop für unsere heimische Fauna und Flora werden zu lassen, die in einer ausgeräumten Agrarlandschaft zunehmend ihre Lebensräume verlieren. Als Grundprinzip gilt dafür der Permakultur-Garten. Hierzu werden Grundkenntnisse zu folgenden Themen vermittelt: Bodenkunde, Übersicht heimische Gehölze und deren Bedeutung für die Tierwelt, Anbaumethoden (z.B. Hochbeet) , Was ist Kompost und wie mache ich ihn selbst, Übersicht über robuste Obstsorten und bevorzugte Baumformen, Übersicht über Beerenobst, Kräuter, Gemüsesorten, Anlage von Sonderbiotopen (Trockenmauer, Gartenteich), Nisthilfen für Insekten und Vögel.

Abendkasse



Datum
07.03.2020
Uhrzeit
10:00 - 13:00 Uhr
Ort
Lange Str. 87, Haus der Kreativität, Vortragsraum


VHS Reckenberg-Ems

Kirchplatz 2 | 33378 Rheda-Wiedenbrück
Fon 05242 9030-0
Fax 05242 9030-130
briefkasten@vhs-re.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
Montag bis Mittwoch  
Donnerstag
08.30 bis 12.30 Uhr
14.00 bis 17.00 Uhr
14.00 bis 18.00 Uhr