Programm
/ Kursdetails

Vortrag: Deutsche jüdische Soldaten im Ersten und Zweiten Weltkrieg


Kursnummer 21B1BA101
Beginn Fr., 12.11.2021, 20:00 - 21:30 Uhr
Kursgebühr 5,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Norbert Ellermann
Kursort VHS im Stadthaus, Luise-Hensel-Saal
Kirchplatz 2, 33378 Rheda-Wiedenbrück
Im Ersten Weltkrieg kämpften viele deutsche Juden mit einer heute fast kaum noch nachvollziehbaren Begeisterung für ihr Vaterland. Der aktive Frontdienst bot ihnen die Gelegenheit, ihren immer wieder angezweifelten Patriotismus unter Beweis zu stellen. Genutzt hat ihnen dieses später in der Zeit des Nationalsozialismus wenig. Aus willkommenen Kameraden wurden so genannte Untermenschen gemacht, die zusammen mit ihren Familien verfolgt, vertrieben und schließlich vernichtet wurden. Und trotzdem kämpften noch viele deutsche Juden in der Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg, wie dieses zuletzt der ehemalige israelische Botschafter Avi Primor am 16.11.2014 in einer Rede anlässlich des Volkstrauertages im Deutschen Bundestag schilderte. Wie die Geschichte der deutschen jüdischen Soldaten in den Weltkriegen war wird der mit zahlreichen Bildern versehene Vortrag anschaulich zeigen.

Anmeldeschluss: 12.11.2021, 12.00 Uhr

Anmeldungen und nähere Informationen unter www.vhs-re.de, 05242 90 30-125 oder lorena.fast@vhs-re.de

Gefördert durch das Bundesprogramm "Demokratie leben!"




Datum
12.11.2021
Uhrzeit
20:00 - 21:30 Uhr
Ort
Kirchplatz 2, VHS im Stadthaus, Luise-Hensel-Saal


VHS Reckenberg-Ems

Kirchplatz 2 | 33378 Rheda-Wiedenbrück
Fon 05242 9030-0
Fax 05242 9030-130
briefkasten@vhs-re.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
Montag bis Mittwoch  
Donnerstag
08.30 bis 12.30 Uhr
14.00 bis 17.00 Uhr
14.00 bis 18.00 Uhr