Programm
/ Kursdetails

Die Verehrung des heiligen Johannes Nepomuk in der Grafschaft Rietberg


Kursnummer L1BB304
Beginn Sa., 23.11.2019, 14:00 - 15:30 Uhr
Kursgebühr 3,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Marieluise Brockschnieder
Kursort
Zehntscheune Clarholz, Raum 2
Propsteihof 10 a, 33442 Herzebrock-Clarholz
Die Verehrung des heiligen Johannes Nepomuk in der Grafschaft Rietberg geht zurück auf die letzte in Rietberg geborene Gräfin aus dem Hause Rietberg-Ostfriesland – Maria Ernestine Franziska. Sie und ihr Gatte veranlassten, dass bereits 1723 gegenüber der Zufahrt zum Schloss, am Ort des ehemaligen Rietberger Freistuhls und des Huldigungsplatzes, eine Statue des „Landespatrons“ errichtet wurde. 24 Jahre später wurde nach Plänen eines unbekannten, von der Gräfin in Brünn beauftragten Architekten der Grundstein zur Johanneskapelle gelegt. Weitere 2 Jahre später wurden sieben Bildstöcke, die an Stationen des Kreuzweges erinnern – eine weltweit einmalige Darstellung – an der Chaussee nach Delbrück errichtet. Sie zeigen Darstellungen zum Leiden und Sterben des Hl. Johannes Nepomuk.
Noch heute hält in Rietberg die Nepomukprozession die Erinnerung an den Brückenheiligen, den Patron der Beichtväter und Priester, Schiffer, Flößer und Müller wach. Seine Hilfe wird erbeten bei Verleumdung und Wassergefahr und steht ein für Ehre und Verschwiegenheit. Gleichzeitig zeugt diese Tradition von dem großen Vertrauen, das unsere Vorfahren in die Fürsprache des Heiligen legten.
In ihrem Vortrag wird die Referentin diesen Weg vorstellen und dem Ursprung dieses Glaubens und Vertrauens auf den Grund gehen.

Abendkasse



Datum
23.11.2019
Uhrzeit
14:00 - 15:30 Uhr
Ort
Propsteihof 10 a, Zehntscheune Clarholz, Raum 2


VHS Reckenberg-Ems

Kirchplatz 2 | 33378 Rheda-Wiedenbrück
Fon 05242 9030-0
Fax 05242 9030-130
briefkasten@vhs-re.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
Montag bis Mittwoch  
Donnerstag
08.30 bis 12.30 Uhr
14.00 bis 17.00 Uhr
14.00 bis 18.00 Uhr