Programm
/ Kursdetails

Ausstellungseröffnung - Im Westen nichts Neues Die Entstehung von Erich Maria Remarques Antikriegsroman "Im Westen nichts Neues" 1928


Kursnummer K2EB203
Beginn Mi., 22.05.2019, 17:30 - 18:30 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Dr. Rüdiger Krüger
Kursort
Sparkasse Gütersloh-Rietberg, Foyer
Bahnhofstraße 39, 33397 Rietberg
Erich Maria Remarques Roman Im Westen nichts Neues zählt zweifellos zu den bedeutendsten und international bekanntesten literarischen Zeugnissen zum Ersten Weltkrieg. Die Entstehungs- und Veröffentlichungsgeschichte des 1928 erstmals publizierten Romans ist dabei bis heute von Legenden geprägt und von Lügen und Unwahrheiten verstellt. Erstmals in einer Ausstellung wird die Entstehung, Veröffentlichung und Rezeption von Im Westen nichts Neues nachgezeichnet. An Hand von zum Teil erstmals gezeigten Originaldokumenten wird die Ausstellung die Geschichte von den ersten Entwürfen des Soldaten Remarques noch im Ersten Weltkrieg über die langwierige Konzeption des endgültigen Textes in der Weimarer Republik erläutern. Die mit der Publikation konzipierte Marketingkampagne des Ullstein-Konzerns hatte ebenso langfristigen Einfluss auf den Erfolg des Romans, wie die kontroverse Diskussion um Text und Verfilmung in den Jahren 1928 bis 1930 die Bedeutung von Im Westen nichts Neues als Antikriegs-Ikone verfestigte. Die Ausstellung zeichnet den Weg des Textes vom Autor Remarque bis zur Veröffentlichung der Buchausgabe nach, bezieht sowohl die Dokumente des Marketings als auch der Rezeption mit ein und gibt so ein detailliertes Bild der Geschichte eines Textes, die das Ende der Weimarer Republik einläutete.

Vernissage mit einer Ansprache von Dr. Rüdiger Krüger
Mittwoch, 22. Mai 2019, 17.30 Uhr

Bitte Kursinfo beachten



Datum
22.05.2019
Uhrzeit
17:30 - 18:30 Uhr
Ort
Bahnhofstraße 39, Sparkasse Gütersloh-Rietberg, Foyer


VHS Reckenberg-Ems

Kirchplatz 2 | 33378 Rheda-Wiedenbrück
Fon 05242 9030-0
Fax 05242 9030-130
briefkasten@vhs-re.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
Montag bis Mittwoch  
Donnerstag
08.30 bis 12.30 Uhr
14.00 bis 17.00 Uhr
14.00 bis 18.00 Uhr