Programm
/ Kursdetails

30 Jahre Mauerfall


Kursnummer L1BA100
Beginn Do., 14.11.2019, 19:30 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 3,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Jochen Dreier
Kursort
Haus der Kreativität, Atelier
Lange Str. 87, 33378 Rheda-Wiedenbrück
Der Vortrag widmet sich einem weltpolitischen Ereignis, das für Deutschland die Erfüllung einer 50 Jahre lang verfolgten Politik zu Folge hatte. Es soll aufgezeigt werden, wie die Bonner Deutschlandpolitik aus einem Zustand der Zerrüttung heraus mit strategischem Weitblick, großer Beharrlichkeit und kluger Nutzung der jeweiligen politischen Großwetterlage den Auftrag des Grundgesetzes einlöste, „in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands zu vollenden“.
Mit einem Blick über das Ereignis des Mauerfalls hinaus soll diskutiert werden, welche neuen Herausforderungen folgten, die auch noch auf der Agenda stehen.
Im Jahr 1989 setzten der anhaltende Ausreisestrom und die Massenproteste für demokratische Freiheiten das SED-Regime in der DDR immer mehr unter Druck. Nach dem Rücktritt Erich Honeckers will es mit Reformen und Zugeständnissen seine Macht sichern. SED-Politbüromitglied Günter Schabowski verkündet am 9. November 1989 auf einer Pressekonferenz überraschend Reiseerleichterungen. Ostdeutsche dürfen „ohne Vorliegen von Voraussetzungen“ und „sofort, unverzüglich“ ausreisen. Die neuen Reiseregelungen lösen den Fall der Berliner Mauer aus. Mit der neuen Reiseregelung reagiert das SED-Regime unter Generalsekretär Egon Krenz auf die Massenflucht und die Forderungen der Demonstranten nach Reisefreiheit. Laut geltendem Reisegesetz bedurfte es eines schriftlichen Antrages, um auszureisen. Die Erklärungen Schabowskis werden jedoch so verstanden, dass Reisen ab sofort und formlos möglich sind. Dazu kam, dass die Abendnachrichten in der Bundesrepublik von der Öffnung der deutsch-deutschen Grenze berichteten. Tausende Ostdeutsche strömten daraufhin an die Grenzübergänge nach West-Berlin. Grenzsoldaten öffneten um 22 Uhr ohne eindeutigen Befehl zahlreiche Übergänge. Der Ansturm der Menschen, die die Grenze passieren wollten, riss nicht ab. West- und Ostdeutsche feierten in West-Berlin gemeinsam das historische Ereignis. 28 Jahre nach der Fertigstellung war nun die Berliner Mauer offen.

Abendkasse



Datum
14.11.2019
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Lange Str. 87, Haus der Kreativität, Atelier


VHS Reckenberg-Ems

Kirchplatz 2 | 33378 Rheda-Wiedenbrück
Fon 05242 9030-0
Fax 05242 9030-130
briefkasten@vhs-re.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
Montag bis Mittwoch  
Donnerstag
08.30 bis 12.30 Uhr
14.00 bis 17.00 Uhr
14.00 bis 18.00 Uhr