Kultur, Gestalten
/ Kursdetails

Ausstellung: 100 Jahre Sophie Scholl


Kursnummer O1BA100
Beginn Do., 15.04.2021, 08:30 - 17:00 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 32 Termine
Kursleitung Dr. Sybille Schneiders
Kursort VHS im Stadthaus, Foyer
Kirchplatz 2, 33378 Rheda-Wiedenbrück
„Man kann sich mit dem Nationalsozialismus geistig nicht auseinandersetzen, weil er ungeistig ist. Es ist falsch, wenn man von einer nationalsozialistischen Weltanschauung spricht, denn, wenn es diese gäbe, müsste man versuchen, sie mit geistigen Mitteln zu beweisen oder zu bekämpfen – die Wirklichkeit aber bietet uns ein völlig anderes Bild: schon in ihrem ersten Keim war diese Bewegung auf den Betrug des Mitmenschen angewiesen, schon damals war sie im Innersten verfault und konnte sich nur durch die stete Lüge retten. […]
Wozu wir dies Ihnen alles erzählen, da Sie es schon selber wissen, wenn nicht diese, so andere gleich schwere Verbrechen des fürchterlichen Untermenschentums? Weil hier eine Frage berührt wird, die uns alle zutiefst angeht und allen zu denken geben muß. Warum verhält sich das deutsche Volk angesichts all dieser scheußlichsten menschenunwürdigsten Verbrechen so apathisch? Kaum irgendjemand macht sich Gedanken darüber. Die Tatsache wird als solche hingenommen und ad acta gelegt. Und wieder schläft das deutsche Volk in seinem stumpfen, blöden Schlaf weiter und gibt diesen faschistischen Verbrechern Mut und Gelegenheit, weiterzutöten -, und diese tun es.
Sollte dies ein Zeichen dafür sein, daß die Deutschen in ihren primitivsten menschlichen Gefühlen verroht sind, daß keine Saite in ihnen schrill aufschreit im Angesicht solcher Taten, daß sie in einen tödlichen Schlaf versunken sind, aus dem es kein Erwachen mehr gibt, nie, niemals? Es scheint so und ist es bestimmt, wenn der Deutsche nicht endlich aus dieser Dumpfheit auffährt, wenn er nicht protestiert, wo immer er nur kann, gegen diese Verbrecherclique, wenn er mit diesen Hunderttausenden von Opfern nicht mitleidet. Und nicht nur Mitleid muß er empfinden, nein, noch viel mehr: Mitschuld. […]“ (Auszug aus dem Flugblatt II der „Weißen Rose“).
Am 9. Mai 2021 jährt sich der Geburtstag Sophie Scholls (* 9. Mai 1921 in Forchtenberg; † 22. Februar 1943 in München) zum 100. Mal. Ihr Name ist untrennbar mit der studentischen Widerstandsgruppe „Die Weiße Rose“ verbunden. Diesen Namen gaben sich junge Studierende der Ludwig-Maximilians-Universität in München und verteilten im Kriegs-Sommer 1942 vier Flugblätter mit dem Aufruf an die Bevölkerung zum Widerstand gegen das NS-Regime. Die Verteilung des fünften Flugblattes durch Sophie Scholl und ihren Bruder Hans im Hauptgebäude der Universität führte zu deren Entdeckung und Verhaftung der Mitglieder. Am 22. Februar 1943 wurde Sophie Scholl im Strafgefängnis München-Stadelheim hingerichtet. Die VHS Reckenberg- Ems zeigt aus diesem Anlass die Wanderausstellung der Weiße Rose Stiftung e. V. zum Thema „Weiße Rose“ mit aktuellen Ergänzungen durch Mitglieder des Jugendforums Rheda-Wiedenbrück.

Gefördert durch Demokratie leben!

Begleitprogramm:

O1BA105 Vortrag „Körpersprache und Verführung –
Adolf Hitler“
Dr. Hermann Hagemann
Do 29.04.2021, 19.00–20.00 Uhr
VHS im Stadthaus, Luise-Hensel-Saal

O1BA106 Vortrag „Widerständler und Retter –
Menschen mit Mut gegen den Nationalsozialismus“
Professor Klaus-Peter Hufer
Fr 07.05.2021, 19.00–20.30 Uhr
VHS im Stadthaus, Luise-Hensel-Saal

O1BA101 Vortrag „Der Rassist in uns –
Wie man Blauäugige zur Minderheit macht.“
Jürgen Schlicher
So 09.05.2021, 17.00–18.30 Uhr
VHS im Stadthaus, Luise-Hensel-Saal

O1BA107 Vortrag „Die Geschichte der Hitlerjugend.
Eine Generation zwischen Idealismus und Verbrechen“
Norbert Ellermann
Do 20.05.2021, 20.00–21.30 Uhr
VHS im Stadthaus, Luise-Hensel-Saal

O1AA113 Workshop „Blauäugig – Braunäugig“
Jürgen Schlicher
Sa 08.05.2021, 09.00–16.30 Uhr
So 09.05.2021, 10.00–11.30 Uhr
VHS im Stadthaus, Luise-Hensel-Saal

O1AA110 Workshop „Argumentationstraining gegen
Stammtischparolen“
Jürgen Schlicher
Sa 12.06.2021, 09.00–16.00 Uhr
VHS im Stadthaus, Luise-Hensel-Saal

Bitte Kursinfo beachten



Datum
15.04.2021
Uhrzeit
08:30 - 17:00 Uhr
Ort
Kirchplatz 2, VHS im Stadthaus, Foyer
Datum
16.04.2021
Uhrzeit
08:30 - 17:00 Uhr
Ort
Kirchplatz 2, VHS im Stadthaus, Foyer
Datum
17.04.2021
Uhrzeit
08:30 - 17:00 Uhr
Ort
Kirchplatz 2, VHS im Stadthaus, Foyer
Datum
18.04.2021
Uhrzeit
08:30 - 17:00 Uhr
Ort
Kirchplatz 2, VHS im Stadthaus, Foyer
Datum
19.04.2021
Uhrzeit
08:30 - 17:00 Uhr
Ort
Kirchplatz 2, VHS im Stadthaus, Foyer
Datum
20.04.2021
Uhrzeit
08:30 - 17:00 Uhr
Ort
Kirchplatz 2, VHS im Stadthaus, Foyer
Datum
21.04.2021
Uhrzeit
08:30 - 17:00 Uhr
Ort
Kirchplatz 2, VHS im Stadthaus, Foyer
Datum
22.04.2021
Uhrzeit
08:30 - 17:00 Uhr
Ort
Kirchplatz 2, VHS im Stadthaus, Foyer
Datum
23.04.2021
Uhrzeit
08:30 - 17:00 Uhr
Ort
Kirchplatz 2, VHS im Stadthaus, Foyer
Datum
24.04.2021
Uhrzeit
08:30 - 17:00 Uhr
Ort
Kirchplatz 2, VHS im Stadthaus, Foyer

Seite 1 von 4

VHS Reckenberg-Ems

Kirchplatz 2 | 33378 Rheda-Wiedenbrück
Fon 05242 9030-0
Fax 05242 9030-130
briefkasten@vhs-re.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
Montag bis Mittwoch  
Donnerstag
08.30 bis 12.30 Uhr
14.00 bis 17.00 Uhr
14.00 bis 18.00 Uhr