Projektförderung

Projektförderung

Die Stadt Rheda-Wiedenbrück und die VHS Reckenberg-Ems nehmen seit Ende 2017 gemeinsam am Bundesprogramm „Demokratie leben!“ teil. Die Förderung erfolgt über das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. 2018 wurde die „Demokratiepartnerschaft Rheda-Wiedenbrück“ einberufen – ein Netzwerk von Akteuren aus der Kommunalpolitik, der Stadtverwaltung und der heimischen Zivilgesellschaft. Ziel ist die Förderung von Demokratie, Anerkennung von Vielfalt und die Stärkung des Einsatzes gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit. Der Schwerpunkt liegt auf der Partizipation von Kindern und Jugendlichen sowie der Frühprävention.

Der Aktionsfonds beinhaltet für das Jahr 2024 ein Budget von 24.500 Euro. Damit werden heimische Projekte unterstützt, die eines der folgenden Ziele anstreben:

  • Die Förderung des Erhalts und der Stärkung der Demokratie, der demokratischen Teilhabe und zivilgesellschaftlichen Konfliktregulierung sowie der demokratischen Kultur in der Stadt Rheda-Wiedenbrück
  • Die Förderung der Kinder- und Jugendpartizipation in der Stadt Rheda-Wiedenbrück
  • Die Förderung der Vielfalt und der Anerkennung von Diversität vor Ort (z.B. durch interkulturellen, interreligiösen Austausch oder durch die Stärkung der Willkommenskultur in der Stadt Rheda-Wiedenbrück)
  • Die Arbeit gegen Ideologien der Ungleichwertigkeit als Vorbeugung von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und Gewalt in der Stadt Rheda-Wiedenbrück


Finanzielle Unterstützung kann auf drei Stufen und innerhalb bestimmter Fristen beantragt werden:

  • Kleinstprojekte bis max. 500 Euro
  • Mittlere Projekte bis max. 1.500 Euro
  • Großprojekte bis max. 10.000 Euro
    • Antragsfrist 1: 04.03.2024
    • Antragsfrist 2: 17.05.2024
    • Antragsfrist 3: 26.08.2024
       

Bitte füllen Sie das Antragsformular aus und senden Sie es als Doc-Datei an demokratie-leben@vhs-re.de. Für die Erarbeitung Ihres Antrags nutzen Sie bitte den unterstützenden Leitfaden. Sollten Sie darüber hinaus Fragen zur Antragstellung haben, kontaktieren Sie gerne die Koordinierungsstelle.

Die Koordinierungsstelle wird Ihren Antrag begutachten und Ihnen bei Nachbesserungsbedarf beratend zur Seite stehen. Besteht kein Nachbesserungsbedarf oder ist eine solche vorgenommen worden, werden Sie gebeten, den Antrag unterschrieben als PDF zuzuschicken.

Über Großprojekte beraten sich die Mitglieder des Begleitausschusses. Sie stimmen über die eingereichten Anträge ab und sprechen Förderempfehlungen aus. Der Begleitausschuss tagt vier Mal jährlich. Mehr Informationen finden Sie unter Begleitausschuss.


Wenn Sie an einer Förderung interessiert sind und ein Projekt gemeinsam mit der Koordinierungsstelle entwickeln möchten, wenden Sie sich gerne an:

Ellen Hillebrands
Kirchplatz 2
33378 Rheda-Wiedenbrück
Fon 05242 9030-145
demokratie-leben@vhs-re.de

Sprechzeiten:

Montag
Dienstag
Donnerstag   
09.30–12.30 Uhr
10.00–13.00 Uhr
14.00–16.00 Uhr

 

Alina Wonnemann
Kirchplatz 2
33378 Rheda-Wiedenbrück
Fon 05242 90 30-144
demokratie-leben@vhs-re.de

VHS Reckenberg-Ems

Kirchplatz 2 | 33378 Rheda-Wiedenbrück
Fon 05242 9030-0
briefkasten@vhs-re.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
Montag bis Mittwoch  
Donnerstag
08.30 bis 12.30 Uhr
14.00 bis 17.00 Uhr
14.00 bis 18.00 Uhr