Aktuelles und Veranstaltungen

Aktuell befinden wir uns am Beginn der neuen Förderperiode. Zahlreiche Projekte sind schon in Planung, während zwei Großprojekte bereits durch den Begleitausschuss genehmigt wurden. Das Projekt zur Ausbildung von Deeskalatiostrainer*innen und die AG gegen das Vergessen haben zu Anfang des Jahres die Zusage über eine Projektförderung erhalten.

Auch die Mitglieder des Jugendforums haben sich bereits Gedanken zu neuen Projekten für das Jahr 2022 gemacht. Geplant ist, ein Angebot zu den Ladtagswahlen auf die Beine zustellen. Aber auch bewährte Aktionsgruppen, wie der Buchclub und die Aktionsgruppe für Demokratie und Umwelt, sollen bestehen bleiben. Daneben streben die Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine Kooperation mit dem Seniorenbeirat der Stadt an.

Die VHS bietet zudem Veranstaltungen an, die durch das Programm Demokratie leben! gefördert werden. Hierzu gehören ein Vortrag über das Kriegsende in Wiedenbrück und eine Diskussion über Formen des Erinnerns und Gedenkens an die Opfer der NS-Zeit.

Weitere Informationen zu den genannten Veranstaltungen sowie zusätzliche Angebote des Fachbereichs Politik können Sie hier finden.

Wählen ist entscheidend – Info-Bus zur Landtagswahl tourt durch 24 Städte und Kommunen

„Wählen ist entscheidend – on Tour“ | 25. April 2022 auf dem Rathausplatz in Rheda

Warum ist wählen wichtig? Was kann eine Landesregierung überhaupt bewirken? Und wie sieht der Alltag von Landtagsabgeordneten aus? Antworten auf diese Fragen gab der Info-Bus „Wählen ist entscheidend – on Tour“, der am 25.04.2022 in Rheda-Wiedenbrück Station machte. Das Gemeinschaftsprojekt von Kommunen, Kreisen und der Landeskoordinierungsstelle gegen Rechtsextremismus und Rassismus in Nordrhein-Westfalen (LKS) wirbt vor der Landtagswahl am 15. Mai 2022 für eine aktive Mitgestaltung der Demokratie und die Beteiligung an der Wahl.

Als einer von 24 Standorten lud die Partnerschaft für Demokratie Rheda-Wiedenbrück zur interaktiven Auseinandersetzung mit Themen rund um die Landtagswahl ein. Am 25.04.2022 ist der Bus „Wählen ist entscheidend – on Tour“ zwischen 09.30 und 18.00 Uhr zu Gast bei uns am Rathausplatz in Rheda gewesen.

Das Jugendforum Rheda-Wiedenbrück lud ein: „Kommt vorbei, bring deine Fragen mit, diskutiere mit uns und probiere unseren Rätselraum aus! Spielen kannst du einzeln oder in kleinen Gruppen, du benötigst lediglich ein internetfähiges Handy. Beim Rätseln erfahrt ihr mehr über die Aufgaben der Abgeordneten und Kompetenzverteilung zwischen Kommune, Land, Bund und EU. Wer sich unter dem Hashtag #WählenIstEntscheidend verewigen möchte, kann sogar noch ein Foto in der Fotobox an Board machen. Außerdem erwarten euch coole Aktionen des Jugendforums Rheda-Wiedenbrück.“

„Wählen ist entscheidend – on Tour“ ist eine Kooperation von den bundes- und landesgeförderten Projekten lokaler Partnerschaften für Demokratie in NRW und NRWeltoffen-Standorten in Zusammenarbeit mit der Landeskoordinierungsstelle gegen Extremismus und Rassismus in der Landeszentrale für politische Bildung NRW.

„Demokratie leben!“ in Rheda-Wiedenbrück geht in die nächste Förderrunde

„Demokratie leben!“ – das ist der Name des Bundesprogramms, welches seit 2017 in Form der Partnerschaft für Demokratie in Rheda-Wiedenbrück besteht und über das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird. Zu ihr gehören die Koordinierungs- und Fachstelle und das federführende Amt.

Die Koordinierungs- und Fachstelle ist bei der Volkshochschule Reckenberg-Ems im Fachbereich 1 „Politik, Gesellschaft, Umwelt“ unter der Leitung von Dr. Sybille Schneiders angesiedelt. Die Leitung der gesamten Volkshochschule Reckenberg-Ems hat André Mannke seit Sommer 2020 übernommen.

Das federführende Amt, welches Larissa Varol als Leiterin im Fachbereich Soziales und Bürgerservice innehat, ist bei der Stadt Rheda-Wiedenbrück angesiedelt und ist für die rechtliche und finanzielle Ordnungsmäßigkeit der Demokratiepartnerschaft zuständig.

Daneben gehören die beiden Koordinatorinnen Melina Silberberg und Zozan Koçer Tomar zum „Demokratie leben“-Team. Sie organisieren die Gremien Jugendforum und Begleitausschuss.

Melina Silberberg ist das neue Mitglied der Koordinierungsstelle. Die 26-jährige gebürtige Rheda-Wiedenbrückerin hat zum 01.01.2022 die Arbeit bei „Demokratie leben!“ aufgenommen. Sie ist staatlich geprüfte Erzieherin und hat den Studiengang Soziale Arbeit mit dem Bachelorthema „Notwendigkeiten und Merkmale rassismuskritischer Beratung“ abgeschlossen. Darüber hinaus wirkte sie als Projektbegleitung bei der AWO OWL auf den Gebieten Antidiskriminierungsarbeit und antirassistische Arbeit mit. Nebenbei ist Frau Silberberg als Trainerin bei der DLRG aktiv.

In ihrer Funktion als Koordinatorin ist sie vorrangig für das Herzstück der Demokratiepartnerschaft in Rheda-Wiedenbrück, nämlich das Jugendforum, zuständig. In dem Jugendforum sind junge und engagierte Menschen aktiv, die in Form von selbst organisierten und eigenständigen Aktionsgruppen und Projekten dazu beitragen, die Demokratie vor Ort zu stärken und Rheda-Wiedenbrück offener und toleranter zu gestalten. Dabei stehen dem Jugendforum jährlich 36.000 € zur Verfügung.
Mehr über das Jugendforum können Sie auf Instagram unter jugendforum.rhwd erfahren.

Zozan Koçer Tomar kommt gebürtig aus dem kurdisch-arabischen Raum Mesopotamiens und ist seit 2020 dabei. Sie hat einen juristischen Werdegang und hat sich im Rahmen ihres Studiums auf den Schwerpunkt „Migration und soziale Integration“ spezialisiert. Zu ihren interdisziplinären Gebieten gehören rechtsextremistische Gewalt in Deutschland sowie rechtliche und gesellschaftliche Konzepte gegen politisch motivierte Kriminalität von rechts. Innerhalb ihres Studiums forschte sie zu dem Thema „Struktureller Rassismus und die Heitmeyer Studien“. Sie hat in der Vergangenheit als Demokratietrainerin Projekte mit Jugendlichen durchgeführt und ist angehende Antirassismustrainerin. Nebenbei arbeitet sie als pädagogische Leiterin im Sprachcafé für geflüchtete Erwachsene.

In ihrer Funktion als Koordinatorin begleitet sie den Begleitausschuss, der aus Vertretenden der Politik und Zivilgesellschaft besteht. Dieses Gremium berät und spricht Förderempfehlungen bezüglich der eingereichten Projekte aus.

Mit Herrn Mannke und Frau Silberberg zusammen geht das „Demokratie leben!“-Team in ihrer neuen Aufstellung in die nächste Förderrunde. Bürgermeister Theo Mettenborg begrüßt die neue Koordinatorin: „Willkommen am Bord. Das Projekt ist sehr wichtig für Rheda-Wiedenbrück. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit.“

„Nach der intensiven Einarbeitung, freue ich mich nun auf die Umsetzung der vielen Projekte. Insbesondere zu den anstehenden Landtagswahlen planen wir mit dem Jugendforum eine tolle Aktion. Viele Aktionsgruppen zu unterschiedlichen Themen, wie bspw. der Buchclub und die Gastarbeiter*innen, laufen bereits“, erzählt Melina Silberberg, „das Besondere an der neuen Förderperiode ist, dass wir den Jugendfonds finanziell aufstocken konnten und somit mehr Projektgelder für die nachhaltige Verankerung der Jugendpartizipation zur Verfügung haben.“

„Demokratie leben!“ fördert und unterstützt Projekte auf den Gebieten der Demokratiestärkung und Extremismusprävention. Im aktuellen Förderjahr stehen aus dem Aktionsfonds dabei 24.500 € zur Verfügung. Der Schwerpunkt liegt auf Stärkung der Jugendpartizipation.

In der neuen Förderperiode können wieder viele Projekte aus dem Aktions- und Jugendfonds gefördert werden.

VHS Reckenberg-Ems

Kirchplatz 2 | 33378 Rheda-Wiedenbrück
Fon 05242 9030-0
Fax 05242 9030-130
briefkasten@vhs-re.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
Montag bis Mittwoch  
Donnerstag
08.30 bis 12.30 Uhr
14.00 bis 17.00 Uhr
14.00 bis 18.00 Uhr