Aktuelles und Veranstaltungen

Termine und Veranstaltungen

Workshop „Gemeinsam stark“
Gemeinsam stark: Die Kunst der Vereinigung im Karate, Teambuilding und Theater am 20. April 2024 von 14.00–18.00 Uhr in der Sporthalle des Einstein-Gymnasiums Rheda-Wiedenbrück

Aktuelles aus der Demokratiepartnerschaft

Demokratiepartnerschaft schaut auf erfolgreiche Aktionswochen zurück

Vom 8. März 2024 bis zum 25. März 2024 fanden zum zweiten Mal in Folge Aktionswochen gegen Rassismus in Rheda-Wiedenbrück statt.

Anlässlich des Internationalen Tages gegen Rassismus am 21. März stellen jährlich zahlreiche Städte in Deutschland Aktionswochen gegen Rassismus auf die Beine. In diesem Jahr standen die Projekte unter dem Motto „Menschenrechte für alle“. Für Rheda-Wiedenbrück ging das vom Integrationsrat initiierte und koordinierte Projekt nach dem Auftakt 2023 in diesem Jahr in die zweite Runde.

Auch die Demokratiepartnerschaft Rheda-Wiedenbrück war über das Jugendforum und den Begleitausschuss an diversen Angeboten beteiligt.
„Ein Highlight für uns war der Theaterabend ‚A Mission for Sisyphos‘ mit Martin Bretschneider, Aeham Ahmad, Atdhe Ramadani und Felix Linnemann,“ sind sich die Koordinatorinnen einig. Grundlage des Theaterstücks war eine Interpretation der Sisyphos-Legende am Beispiel von zwei Lebensgeschichten im Kontext von Flucht und Asyl. In einem anschließenden Gesprächskreis reflektierten Besuchende gemeinsam mit den Schauspielern und Mitgliedern des Jugendforums die sichtbaren und unsichtbaren Grenzen, denen Flüchtende und Geflüchtete vielerorts begegnen. Im Plenum wurde enthusiastisch über Eindrücke aus der Aufführung und über Handlungsoptionen im eigenen Umfeld diskutiert.

Darüber hinaus organisierten die Demokratiepartnerschaft und die Flüchtlingsberatungsstelle der Diakonie Gütersloh e.V. einen gemeinsamen Gesprächsabend zum Thema „Fluchtprozesse an den EU Außengrenzen“. „Wir freuen uns, dass wir zusammen mit der Diakonie ein so wichtiges Thema innerhalb der Aktionswochen ansprechen konnten,“ betont Julia Gemkow vom Jugendforum.

Den Abschluss bildete eine Podiumsdiskussion zum Thema „Strategien gegen Rassismus“ mit Prof. em. Matitjahu Kellig von der Jüdischen Gemeinde Herford-Detmold, der Bundestagsabgeordneten Schahina Gambir und Dr. Cemil Sahinöz von der DRK Integrationsagentur und Familienberatung. „Der Kampf gegen Rassismus erfordert Ausdauer – es ist ein langfristiger Prozess, den wir gemeinsam angehen müssen, um auch demokratische Werte zu verteidigen. Ich habe mich gefreut, an der Veranstaltung teilnehmen zu dürfen und neue Inspirationen für meine politische Arbeit mitzunehmen!“, resümierte Schahina Gambir im Anschluss über Instagram.

Gekoppelt an die Podiumsdiskussion konnte die Ausstellung „Gesichter erzählen Geschichten“ besichtigt werden, die in Kooperation des Jugendforums und des Fotografen Holger Preuß eine Reihe internationaler Geschichten in Form individueller Portraits vorstellte.

„Insgesamt sind wir sehr zufrieden mit den diesjährigen Aktionswochen und den gewählten Themenschwerpunkten,“ fasst das Koordinationsteam der Demokratiepartnerschaft zusammen. „Die Aktionswochen werden von Jahr zu Jahr größer und wir freuen uns schon auf weitere Projekte in den kommenden Jahren.“

Die Demokratiepartnerschaft ist eine Kooperation der Stadt Rheda-Wiedenbrück und der Volkshochschule Reckenberg-Ems im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“. Die Volkshochschule koordiniert als Trägerin des Projektes das Jugendforum und den Begleitausschuss. Eine Weiterförderung ab 2025 wird angestrebt.

VHS Reckenberg-Ems

Kirchplatz 2 | 33378 Rheda-Wiedenbrück
Fon 05242 9030-0
briefkasten@vhs-re.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
Montag bis Mittwoch  
Donnerstag
08.30 bis 12.30 Uhr
14.00 bis 17.00 Uhr
14.00 bis 18.00 Uhr