Gesundheits-Apps: Nutzen und Risiken

Gesundheits-Apps: Nutzen und Risiken

Die Digitalisierung ist längst auch im Gesundheitssektor angekommen. Viele Menschen nutzen bereits Smart-Watches oder Gesundheits-Apps auf ihren Smartphones. Die digitalen Tools helfen z. B. sich durch vorgegebene Schritt-Ziele mehr zu bewegen, sie liefern interessante Ernährungsinformationen und Rezepte oder fördern die Entspannung.

Doch woran können Verbraucherinnen und Verbraucher die Qualität, Seriosität und den Nutzen einer App erkennen? Was müssen sie beachten hinsichtlich Gesundheitsrisiken und Datensicherheit?

Diese und weitere Fragen werden am Donnerstag, 9. Dezember um 19.00 Uhr in dem Livestream der Reihe Smart Health des VHS-Landesverbandes mit dem Titel „Gesundheit und App – (wie) passt das?“ mit Referent Prof. Dr. Bernhard Breil, Medizininformatiker und Psychologe diskutiert. Angemeldete Personen nehmen online an der Live-Übertragung aus der vhs Essen teil, können über den Chat Fragen zum Thema stellen und damit die Diskussion mit den Expertinnen und Experten beeinflussen.

Das Angebot ist kostenfrei.

Weitere Auskünfte und Anmeldung in der Zentrale der VHS Reckenberg-Ems, Tel. 05242 9030-0.

Online-Anmeldung:
21B3BB908 Smart Health: Gesundheit und App – (wie) passt das?
 

Plakat zum Vortrag "Gesundheit und App – (wie) passt das?"
Zurück

VHS Reckenberg-Ems

Kirchplatz 2 | 33378 Rheda-Wiedenbrück
Fon 05242 9030-0
Fax 05242 9030-130
briefkasten@vhs-re.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
Montag bis Mittwoch  
Donnerstag
08.30 bis 12.30 Uhr
14.00 bis 17.00 Uhr
14.00 bis 18.00 Uhr