Warenkorb:  Ihr Warenkorb enthält 0 Kurse
Sie sind hier: 
 » Über uns

Das Kleingedruckte

Die allgemeinen Geschäftbedingungen der Volkshochschule Reckenberg in der jeweils gültigen Fassung stellen die Grundlage für die Arbeit der VHS dar. Sie können in jeder VHS-Geschäftsstelle eingesehen werden.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterErmäßigung
Öffnet internen Link im aktuellen FensterTeilnahme und Teilnehmerzahl
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKündigung
Öffnet internen Link im aktuellen FensterErstattung von Gebühren
Opens internal link in current windowKinder in der VHS
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHaftung
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDatenschutz
Öffnet internen Link im aktuellen FensterUnfallversicherungsschutz
Öffnet internen Link im aktuellen FensterHausordnung
Öffnet internen Link im aktuellen FensterParkmöglichkeiten

Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zu den unterrichtsfreien Tagen.

Allgemeiner Hinweis

Die VHS Reckenberg-Ems ist eine gemeinnützige GmbH; sie wird aufgrund einer gesetzlich geregelten kommunalen Pflichtaufgabe betrieben (§§ 4 u. 10 des WbG NRW). Die Teilnehmergebühren sind zum ersten Veranstaltungstag fällig. Liegt ein SEPA-Lastschriftmandat als Einzugsermächtigung vor, wird die Gebühr nach Veranstaltungsbeginn jeweils zum 1. oder 15. des Monats oder dem dann folgenden Bankarbeitstag eingezogen.

Ermäßigung

Personen, die zum Zeitpunkt der Anmeldung

  • Leistungsempfänger ALG I, II, Sozialhilfe
  • Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes (SchwbG § 1)
  • Schüler an allgemeinbildenden Schulen, Auszubildende, Studenten in akkreditierten Studiengängen an Hochschulen (bis zur Vollendung des 30. Lebensjahres)
  • Inhaber von „Schutzengel-Ausweisen“ des Kreises Gütersloh
  • Angehörige kinderreicher Familien
  • Personen im Freiwilligendienst
  • Inhaber von Familien- und Stadtpässen aus dem Zweckverbandsgebiet

sind, erhalten für eine Vielzahl von Kursen eine Ermäßigung der Gebühr um 25 % bzw. 50 % je nach Kurstyp. Verwaltungsgebühr und Kursnebenkosten sind von der Ermäßigung ausgeschlossen.
Die ermäßigte Gebühr ist im Kurstext ausgewiesen. Veranstaltungen ohne Angabe der reduzierten Gebühr sind von der Ermäßigung generell ausgenommen. Über Sonderfälle entscheidet der VHS-Leiter.
Bitte beachten: Falls Sie eine Ermäßigung beantragen möchten, melden Sie sich bitte persönlich, schriftlich oder per Fax an und bringen bzw. senden Sie den Nachweis für den Ermäßigungsgrund direkt mit.
Ist eine Kostenerstattung notwendig und diese nicht von der VHS verursacht (z. B. durch einen nachträgl. eingereichten  Ermäßigungsnachweis oder einen geänderten Rechnungsempfänger), werden 10,00 € Bearbeitungsgebühr einbehalten.

Teilnahme und Teilnehmerzahl

Alle Veranstaltungen sind für jeden offen. Es gilt ein Mindestalter von 16 Jahren. Ausnahmen gelten für besonders gekennzeichnete Kinder- und Jugendkurse.
In der Regel können Veranstaltungen nur dann stattfinden, wenn sich mindestens 10 Teilnehmer angemeldet haben. In begründeten Ausnahmefällen kann ein Kurs bei entsprechender Aufpreisregelung oder Unterrichtsstundenkürzung auch mit weniger als 10 Teilnehmern durchgeführt werden.
Kurse mit dem Zusatz „Kleingruppe“ werden für 5 bis 9 Teilnehmer zu entsprechend angepasster Gebühr angeboten.

Kündigung

Abgesehen von den unten aufgeführten Ausnahmen hat jeder Teilnehmer generell bis zum 6. Werktag vor Veranstaltungsbeginn ein Rücktrittsrecht.

Ausnahmen:

  • Veranstaltungen mit 6 oder mehr Unterrichtstagen: Hier besteht die Möglichkeit, auch noch zwei Werktage nach dem 1. Veranstaltungstag bis 12.00 Uhr in der VHS-Zentrale zu kündigen.
  • Bildungsurlaube: Der Rücktritt ist bis vierzehn Tage vor Veranstaltungsbeginn möglich.
  • Studienfahrten: siehe Reisebedingungen
  • Prüfungen
  • Ferienspiele

Die Kündigung muss in der VHS-Zentrale im Stadthaus und nicht beim Kursleiter erfolgen – persönlich, telefonisch oder schriftlich per Post/Fax/E-Mail. Spätere Kündigungen mit Erstattung der Teilnahmegebühr sind nicht möglich. Die Zahlungspflicht bleibt bestehen.

Erstattung von Gebühren

Die Kursgebühr wird generell erstattet:

  • in voller Höhe, wenn die VHS die gesamte Veranstaltung absagt;
  • anteilig nach den ausfallenden Unterrichtsstunden, wenn eine Veranstaltung nach mehreren Veranstaltungstagen von der VHS abgebrochen wird;
  • anteilig bei Änderung der im VHS-Programm angegebenen Veranstaltungsdaten durch die VHS.

Gebühren bei Ferienspielen werden nicht erstattet.

Ansprüche von Teilnehmern wegen der Nichtdurchführung von Veranstaltungen durch nicht vorhersehbare Raumprobleme, Dozentenausfall (z. B. Krankheit), technische Mängel (z. B. Rechner-Crash) oder höhere Gewalt sind ausgeschlossen.

Kinder in der VHS

Die Aufsichtspflicht über minderjährige Teilnehmer (im Folgenden: Kinder) obliegt bis zum Eintreffen der Kursleitenden und ab dem Ablauf der Veranstaltungszeit den Eltern (Erziehungsberechtigten). Die Erziehungsberechtigten tragen dafür Sorge, dass die Kinder erst unmittelbar vor Veranstaltungsbeginn erscheinen und nach Veranstaltungsende umgehend abgeholt werden oder alleine kommen und/oder alleine nach Hause gehen dürfen.

Toilettengänge und Pausen der Kinder finden in der Regel ohne Aufsicht statt.

Bei Veranstaltungen für Kinder in Begleitung Erwachsener liegt die Aufsichtspflicht bei den Erziehungsberechtigten oder bei der Person, die von den Erziehungsberechtigten als Begleitung bestimmt wird.

Die Erziehungsberechtigten haften für ihre Kinder, falls durch Mitwirken des Kindes Personen- und Sachschäden während des Unterrichts entstehen.

Die Erziehungsberechtigten sind verpflichtet, vor Beginn einer Veranstaltung mit dem Kursleitenden abzusprechen, wenn das Kind die Veranstaltung vorzeitig verlassen muss und den Kursleitenden über Besonderheiten zu informieren, so z. B. über Allergien, Lebensmittelunverträglichkeiten (v. a. bei Kochkursen), Verletzungen (z. B. des Trommelfells bei Schwimmkursen) und sonstige gesundheitliche Risiken, die während der Veranstaltungszeit relevant sein könnten.

Die VHS behält sich vor, Kinder, die den Ablauf der Veranstaltung durch ihr Verhalten erheblich beeinträchtigen, aus der Veranstaltung zu entfernen und unter anderweitige Aufsicht zu stellen, bis das Kind von den Erziehungsberechtigten abgeholt werden kann.

Haftung

Die Teilnehmer der VHS Reckenberg-Ems genießen Haftpflichtversicherungsschutz, der sich auf die gesetzlichen Haftpflichtrisiken aus der Tätigkeit der VHS erstreckt.
Nicht Gegenstand eines Versicherungsschutzes ist die persönliche Haftung der Besucher und Teilnehmer der Veranstaltungen der VHS. Für Kleidungsstücke und mitgebrachte Gegenstände besteht kein Diebstahlversicherungsschutz.

Datenschutz

Die im Rahmen der Kontaktaufnahme oder der Teilnahme an einer Veranstaltung anfallenden personenbezogenen Daten werden von der VHS Reckenberg-Ems zum Zwecke der Vertragsdurchführung verarbeitet und genutzt.

Wenn Sie eine Anfrage stellen bzw. sich für eine Veranstaltung registrieren lassen und dabei Angaben zu Ihrer Person machen, verwenden wir diese Daten nur, soweit es zur Durchführung der Geschäftsbeziehung erforderlich ist.

Unfallversicherungsschutz

Dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung sind nur kraft Gesetzes unterstellt:

  1. Veranstaltungsteilnehmer der VHS Reckenberg-Ems als Schüler allgemeinbildender Schulen nach § 2 (1) 8b SGB VII (z. B. beim Erwerb der Fachoberschulreife).
  2. Veranstaltungsteilnehmer der VHS Reckenberg-Ems als Lernende während der beruflichen Aus- und Fortbildung nach § 2 (1) 2 SGB VII.

Hausordnung

Die Veranstaltungen der VHS finden überwiegend nicht in eigenen Räumen statt. Bitte beachten Sie die Hausordnung in den betreffenden Gebäuden und behandeln Sie Gebäude, Inventar und Material sorgfältig. In den Gebäuden besteht Rauchverbot. Tiere sind nicht erlaubt.

Parkmöglichkeiten

Wir bitten auch die jeweils geltenden Parkvorschriften zu beachten. Fast alle Schulen und öffentlichen Gebäude haben entweder eigene und ausgewiesene Parkplätze oder in unmittelbarer Nähe befinden sich öffentliche Parkmöglichkeiten.

Auf den Plätzen vor dem Stadthaus Wiedenbrück und vor dem Haus der Kreativität besteht absolutes Halteverbot; zum Teil handelt es sich um Feuerwehrzufahrten! Dozenten, die umfangreichere Materialien zu ihren Kursen benötigen, sollten sich mit der VHS-Geschäftsstelle in Verbindung setzen, um die Möglichkeiten des Be- und Entladens abzuklären. Ebenso besteht Parkverbot vor dem Emshaus. Die Parkflächen sind den Besuchern der Gaststätte Emshaus vorbehalten. Hier bestehen Parkmöglichkeiten auf dem Werl-Parkplatz sowie auf den Parkdecks an der Schloss-Straße.



© VHS Reckenberg-Ems 2013