Warenkorb:  Ihr Warenkorb enthält 0 Kurse
Sie sind hier: 

Herzlich Willkommen ...

  • Verleihung des Ludwig-Erhard-Preises 2014

    „Einige VHS | FARE-Mitarbeitende freuen sich im Radialsystem Berlin über die Auszeichnung als „Finalist“ beim diesjährigen Ludwig Erhard Preis; rechts: Thomas Kraus, Vorstandsvorsitzender der Initiative Ludwig Erhard Preis, zweiter von links: Uwe Beckmeyer, parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, dem Schirmherrn des LEP“.

    Am 27.11.2014 fand im Radialsystem V die 18. Verleihung des Ludwig-Erhard-Preises statt.
    […]
    Die Initiative Ludwig-Erhard-Preis e.V. (ILEP) hat fünf Unternehmen für ihre ganzheitlichen Managementleistungen ausgezeichnet. Überreicht wurde der Ludwig-Erhard-Preis von Staatssekretär Uwe Beckmeyer. In der Kategorie Großunternehmen ging der Preis an die Robert Bosch Fahrzeugelektrik Eisenach GmbH. Drei Auszeichnungen wurden  an den MDK Berlin-Brandenburg, die Sparkasse Ingolstadt und das Weisse Bräuhaus München GmbH & Co. KG verliehen. Als Finalist wurde die VHS Reckenberg-Ems gem. GmbH | FARE gGmbH geehrt. Weitere zehn Organisationen erhielten die Anerkennungen der EFQM – Recognised for Excellence.

    In diesem Jahr war die Leistungsdichte bei den großen Unternehmen besonders hoch. Neben unserem Preisträger Bosch Eisenach konnten sowohl der MDK Berlin-Brandenburg als auch die Sparkasse Ingolstadt mit Ergebnissen aufwarten, die auf Preisträgerniveau liegen. Mich freut es aber ebenso sehr, dass die erste VHS den Sprung unter die Finalisten geschafft hat, erklärte Thomas Kraus, Vorsitzender der ILEP.
    […]

    Die VHS Reckenberg-Ems gem. GmbH | FARE gGmbH ist in der Kategorie „kleine Unternehmen“ Finalist im Ludwig-Erhard-Preis 2014 geworden. Mit Ihrer Mission „Lernen im Lebenslauf“ und ihrem Leitbild „der Mensch im Mittelpunkt“ ist sie als ganzheitlicher Bildungsdienstleister Anlaufstelle für bildungswillige und bildungsferne bzw. benachteiligte Menschen in allen Lebensphasen, berichtet Frau Dr. Kristina Schiffer, Master Black Belt und Projektleiterin im Bereich Clariant Excellence bei Clariant Int., und Leiterin des LEP-Bewertungsteams. Das sich auf diese Grundsätze stützende gesellschaftliche Engagement der VHS | FARE ist als Herzstück der Organisation in allen Unternehmensbereichen umfassend erlebbar.
    Dem eigenen strategischen Anspruch „Der Mensch im Mittelpunkt“ folgend gelingt es Führungskräften und Mitarbeitern der VHS | FARE, sich in herausragender Weise um ihre vielfältigen Kunden zu kümmern und eine hohe Kundenzufriedenheit zu schaffen.
    Der Kommunikationskompass - als zentrales Element der Unternehmenssteuerung - bildet die verschiedenen Foren zur Mitarbeiterbeteiligung und des abgestimmten Handelns innerhalb der Organisation ab. Diese Foren sind als wesentlicher Bestandteil und Säule der internen Kommunikation und Abstimmung bei allen Mitarbeitern verinnerlicht und werden aktiv genutzt.
    Der intensiv gelebte diskursiv-emergente Strategie- und Kommunikationsprozess in Verbindung mit dem Teamgedanken stimuliert die Generierung von Ideen auf unterschiedlichsten Ebenen. Herr Dr. Schirmer stellt heraus, dass noch nie eine Volkshochschule eine Wertung über 500 Punkte erreicht hat und Finalist des Preises wurde. Er gratuliert dem Team der VHS | FARE zu diesem herausragenden Erfolg.
    […]

    (aus der offiziellen Pressemitteilung) weitere Informationen: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.ilep.de

  • Kurskalender

    Ein Monat zurückblättern Dezember 2014 Ein Monat vorwärtsblättern
    Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    293031    


  • Niederschlesien im Winter

    Niederschlesien im Winter - Wandern in einer tiefverschneiten Landschaft, entlang zugefrorener Seen, unter stahlblauem Himmel. In der kalten Jahreszeit bietet das Herz des Kontinents namentlich malerische Eindrücke von belebender Intensität. Die Reise soll neben den prominenten Sehenswürdigkeiten auch im Rahmen kleinerer Wanderungen durch das Hirschberger Tal unterhalb der Schneekoppe in eine zauberberghafte Winterlandschaft führen. Der raue Charakter einer unberührten Natur entfaltet vor diesem Hintergrund eine ganz eigene Faszination.

    Ziele dieser Reise sind u.a. Breslau, die Friedenskirche in Schweidnitz, die Begegnungsstätte Kreisau, Schloss Fürstenstein bei Waldenburg und das Hirschberger Tal mit seinen zahlreichen Schlössern.

    Die Anreise erfolgt ab Wiedenbrück mit dem Bus. Die erste Station wird Breslau sein. Nach zwei Nächten geht es weiter ins Hirschberger Tal. Die Teilnehmer wohnen in einem ehemaligen Herrenhaus in Lomnitz. Auf dem Rückweg steht ein Abstecher nach Görlitz auf dem Programm, das sich nach der Wende in einer besonderen Pracht dem Besucher bieten. Ein ausführliches Reiseprogramm erhalten Sie in der VHS-Zentrale, Irmgard Honerlage, Fon 05242/9030-111.

  • Auszeichnung von Deutschlands Kundenchampions 2014

    Mainz – 09. Mai 2014: Bereits zum siebten Mal haben forum! Marktforschung und die Deutsche Gesellschaft für Qualität e.V. (DGQ) die Auszeichnung „Deutschlands Kundenchampions“ an Unternehmen mit herausragenden Kundenbeziehungen verliehen. Neben Preisträgern wie u.a., Doc Morris, Fielmann, Miele und Porsche hat auch die Volkshochschule Reckenberg-Ems neben weiteren 65 deutschen Unternehmen ein Siegel für besonders gute Kundenbeziehungen erhalten. Im Bereich Kundenzufriedenheit, Kundenbindung und Image hat sie sehr gute Ergebnisse erzielt. Die Mitarbeiterinnen und  Mitarbeiter der VHS Reckenberg-Ems und der FARE freuen uns über das gute Ergebnis! Es bestätigt uns in unserem Handeln und lässt uns weiter motiviert für die Menschen in unserer Region arbeiten. Wir sagen danke an alle, die bereit waren, an der Befragung teilzunehmen.

    Wirtschaftsstandort Rheda-Wiedenbrück


     

    Die VHS Reckenberg-Ems gem. GmbH | FARE gGmbH ist in Rheda-Wiedenbrück ansässig – einer Stadt mit einer Bevölkerung von rund 47.500 Menschen im Kreis Gütersloh, zugehörig zur Region Ostwestfalen-Lippe. Wir fühlen uns als Unternehmen hier sehr wohl und schätzen das dynamische Wirtschaftsumfeld, aber auch die Attraktivität der Stadt für unsere Mitarbeiter. Rheda-Wiedenbrück ist ein erfolgreicher Wirtschaftsstandort! Überzeugen Sie sich selbst!

    [Die Metallsonne des Rheda-Wiedenbrück-Clips wurde im CNC-TechnologieCentrum der VHS | FARE im Seidensticker Gewerbepark Rheda gefräst.]

     

     

© VHS Reckenberg-Ems 2013